Überspringen zu Hauptinhalt

Seit 2009 veröffentlichen wir kostenlos Botschaften aus der Geistigen Welt. Über die Jahre bekamen wir zahlreiche Rückmeldungen von Menschen, die daraus Kraft schöpfen und wertvolle Impulse für ihre Lebensführung nutzen. Auch der tägliche Moment für Dich erfreut sich großer Beliebtheit. Immer wieder werden wir gefragt, wie man sich erkenntlich zeigen könnte. Nun gibt es die Möglichkeit, unsere Arbeit mit einer einmaligen Zuwendung oder einem monatlichen Abo ganz nach Ihren Möglichkeiten zu unterstützen. Alles, was Sie uns geben, fließt wieder in unsere Arbeit mit der Geistigen Welt und hilft uns, die Botschaft weiterhin in die Welt zu tragen.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Unterstützung!

Gaby Teroerde
Siegfried Trebuch
Das GeistigeWelt-Team

Unterstützen
Monatlich unterstützen

Dauerauftrag

Sie können einen Dauerauftrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe auf unser Konto einrichten

T&T Verlag GbR
IBAN: DE30110101002376949694
SWIFT-BIC: SOBKDEBBXXX
Solaris Bank

Kreditkarte

Monatliche Unterstützung mit Kreditkarte

PayPal

Monatliche Unterstützung mit PayPal

Einmalig unterstützen

Überweisung

T&T Verlag GbR
IBAN: DE30110101002376949694
SWIFT-BIC: SOBKDEBBXXX
Solaris Bank

Kreditkarte

Einmalige Unterstützung mit Kreditkarte

PayPal

Einmalige Unterstützung mit PayPal

Sei kein Spielball mehr
Sei kein Spielball mehr

Wenn man die Geschehnisse in allen Bereichen auf der Erde bewusst beobachtet, dann sieht man manch positive, vor allem aber auch viele negative Entwicklungen. Das schlägt verständlicherweise auf das Gemüt. Schlimm wird es, wenn das körperliche Beschwerden auslöst. Wie können wir mit dieser starken seelischen Belastung am besten umgehen?

Die geistige Führung einer Klientin beantwortet diese Fragen im Rahmen einer medialen Beratung.

Geben fuellt das Herz

Transkription

Mein Liebes! Immer wenn es deiner Seele nicht gut geht, leidet auch dein Körper. Auch deshalb ist es so wichtig, dass du dich ganz auf dich besinnst und auf diese göttliche Flamme, die sich in deinem innersten Kern befindet. Sie ist unzerstörbar, ewig und verbunden mit der höchsten Ebene. Diese Verbindung stärke und dann wird es weniger wichtig werden, was sich im Äußeren abspielt und du wirst auch äußere Geschehnisse mit einer anderen inneren Überzeugung wahrnehmen können, dass nämlich alles, was geschieht, immer zwei Seiten hat. Vordergründig erscheint oft erst die beängstigende oder einschränkende oder wütend machende, was auch immer. Aber du weißt es jetzt dann besser. Drehe die Medaille um und frage dich: Was löst dieses unangenehme Geschehen aus in mir? Bleibe immer bei dir, mein Liebes. Wenn du den Blick zu weit nach außen richtest, läufst du Gefahr, dich wieder zu zersplittern und dich in deine Bestandteile aufzuteilen, von dir weg gesaugt zu werden, wieder zu offen zu sein.

Kehre zurück zu dir und bleibe bei deinen Gefühlen, deiner Wahrnehmung und frage dich: Was macht das mit dir? Was löst es in mir aus, was ich wieder für mein spirituelles Wachstum nutzen kann? Wo werde ich herausgefordert, wo gibt es wieder Möglichkeiten der persönlichen seelischen Reinigung, des Loslassen von uralten Gedankenmustern oder ähnlichem? Mein Liebes, wenn du so an dir arbeitest, äußere Geschehnisse für innere Transformation nutzt, dann erst leuchtest du, bist ein Licht in der Welt und wirst somit auch zum Segen für diese Welt. So funktioniert diese Einflussnahme auf äußerer Ebene. Es ist immer dein Lichtschein, der hier zum Segen wird. Und so achte darauf, dein Energiefeld rein zu halten, dein Licht klar und rein strömen und scheinen zu lassen, dann bist du ein wertvoller Beitrag in dieser Welt, bist nicht zerfleddert und energetisch zu offen, bist nicht Spielball äußerer Mächte, sondern bist ganz zentriert und stark in dir.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefällt, teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden. Sie können dazu diese Social-Media-Dienste oder E-Mail verwenden:

Ich arbeite seit 2007 als professionelles Medium. Den Schwerpunkt meiner Arbeit bildet spirituelle Lebenshilfe.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

KOMMENTARE

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen
Mit einem Freund teilen