skip to Main Content
Kontakt zum höheren Selbst

Kontakt zum höheren Selbst

Wir Menschen sind multidimensionale Wesen, das heisst, wir existieren auf mehreren Ebenen gleichzeitig. Mit unserem Körper existieren wir auf der materiellen Ebene, mit unserer Seele existieren wir auf der „Seelenebene“, die zwar nicht mehr materiell ist, aber dennoch Form, Raum und Zeit hat. Darüber hinaus existieren wir als „Geist“ oder „höheres Selbst“, in jener Ebene, in der es weder Form, noch Raum, noch Zeit gibt. Es ist die Ebene der Einheit, aus der alles stammt. Diese Einteilung ist zwar sehr vereinfacht, doch für die grobe Orientierung reicht sie aus. Obwohl all diese Ebenen gleichzeitig existieren und stets präsent sind, sind wir uns ihrer kaum bewusst. Im Alltag bewegen wir uns fast ausschließlich auf der physischen Ebene. Ihr gilt unsere überwiegende Aufmerksamkeit. Sie ist uns so vertraut, dass wir gar nicht mehr bemerken, dass wir sie nur von der Seelenebene aus wahrnehmen. Materie kann sich selbst nicht wahrnehmen, das kann nur ein beseeltes Wesen. Die Seele blickt gewissermaßen durch die körperlichen Sinne auf die materielle Welt. Wenn wir träumen, befinden wir uns für kurze Zeit gänzlich auf der Seelenebene. Wir nehmen eine gegenständliche Welt wahr, aber es ist eine andere als jene, die wir in unserem Wachbewusstsein erleben.

Am wenigsten sind wir mit der höchsten Ebene unseres Seins vertraut, dem „höheren Selbst“, dem „Geist“ oder dem „göttlichen Funken“ in uns. Von dieser Ebene aus hätten wir den kompletten Überblick über unser gesamtes Sein. In ihr herrschen Weisheit, Güte und Frieden. Manchmal blitzt sie in uns auf. Wir nennen das dann „Intuition“, „Eingebung“ oder „Erleuchtung“. In diesen hellen Momenten erscheint uns alles ganz klar. Alles fühlt sich stimmig und harmonisch an. Dann gibt es keinen Zweifel, keine Angst und Unsicherheit. Unser „höheres Selbst“ steht „über den Dingen“. Wir alle haben das schon erfahren, manche öfter, manche seltener. Wer das einmal erlebt hat, möchte es gerne wiederholen, doch das „höhere Selbst“ scheint sich nur zu zeigen, wie ein Blitz am Himmel. Man weiß nie genau, wann und wo dieser besondere Bewusstseinszustand auftritt. Doch es gibt Möglichkeiten, wie wir den Zugang zu unserem höheren Selbst erleichtern können. Welche der drei Ebenen wir gerade wahrnehmen liegt ja letztlich bei uns. Da wir unsere Aufmerksamkeit die meiste Zeit auf die physische Ebene richten, hat die geistige Ebene wenig Gelegenheit, sich zu zeigen. Dazu müssen wir uns ihr erst öffnen und ihr den gebührenden Raum schenken. Tun wir das, so macht sich bald ein Einströmen positiver Energie bemerkbar. Ein friedvolles und heiteres Gefühl macht sich in uns breit. Sorgen, die uns eben noch belastet haben, treten in den Hintergrund. Auf Lebensfragen, die uns gerade besonders beschäftigen, erhalten wir Antworten, die scheinbar aus dem Nichts kommen. Jetzt stehen wir in direkter Verbindung zu unserem höheren Selbst.

In einer medialen Beratung hat eine Klientin folgende Frage gestellt: „Wie kann ich am besten mit meinem höheren Selbst kommunizieren? Danach habe ich große Sehnsucht“. Hier die Antwort aus der geistigen Welt:

Transkription

Nun mein Liebes, es ist alles eine Frage der Schwingung. Dein Sprung ist ja derjenige, dich nicht mehr so sehr mit deinem physischen Ich zu identifizieren, sondern allmählich zuzulassen, dass du in anderen Seinsformen, in anderen Dimensionen, sehr viel durchlässiger, feinstofflicher bist oder sogar formenlos, und es ist wichtig mein Liebes, durch Meditation dich hin zu wünschen in die Formenlosigkeit, wo nur noch Licht und Liebe herrschen, denn da sind auch wir angesiedelt. Auch wenn wir uns gezeigt haben wie ein schöner, starker Mann, der dein geistige Führer ist, ist dies doch nur eine Hilfestellung, die wir nutzen, damit Kommunikation möglich ist auf diese Art und Weise, aber eigentlich sind wir alle zusammen, wenn du deiner Herzenssehnsucht folgst und dich mit dem höchsten Licht verbindest, kommst du uns immer näher, deinem höheren Selbst immer näher und dann ist, metaphorisch gesprochen, die Entfernung nicht mehr so weit zwischen dir und uns. Es ist diese Eigenschwingung in dir dann eine angehobene und so findest du leichter Zugang zu Reife, Weisheit, Inspiration, zu einem Bauchgefühl, das dich nicht trügt. Es gibt ja viele Möglichkeiten, wie wir mit dir kommunizieren können und keine ist besser als die andere. Also halte dich offen, suche oft die Nähe zu uns in der Meditation und erlaube, dass wir mit dir kommunizieren, wie es bestmöglich ist. Da lasse dich überraschen, denn Weisung und Führung geschieht auf vielerlei Art und Weise.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefällt, teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden. Sie können dazu diese Social-Media-Dienste oder E-Mail verwenden:

Siegfried Trebuch

Siegfried Trebuch gehört keiner Religion oder spirituellen Tradition an. Nach einem einschneidenden inneren Erlebnis veränderte sich sein Leben grundlegend. Er entdeckte eine Kraft in sich, die ihm dabei half, Frieden und Erfüllung zu finden. Seine Erkenntnis: Jeder Mensch trägt dieses schlummernde Potential positiver Energie in sich. Wer lernt, diese Kraftquelle zu erschließen, wird in der Lage sein, dauerhaft ein Leben in Glück und Freiheit zu führen.

Gratis GeistigeWelt-Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter informieren wir Sie über neue Beiträge. Ihre E-Mail-Adresse wird vertraulich behandelt und selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein und können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Geben Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Mit einem Freund teilen