skip to Main Content
Werden Sie fremdbestimmt?

Werden Sie fremdbestimmt?

Ein wesentlicher Teil der geistigen Entwicklung besteht darin, sein eigenes Sein und Leben zu ergründen. Wir wollen verstehen, wie wir „funktionieren“ und warum wir gewisse Erfahrungen machen. Früher oder später stoßen wir dabei auf die Frage, ob wir ein selbstbestimmtes Leben führen oder ob wir fremden Einflüssen unterliegen, die uns unter Umständen gar nicht bewusst sind. Tatsächlich kommt es vor, dass wir fremdbestimmt werden. Woran erkennt man das? Wenn wir das Gefühl haben, am eigentlichen Leben vorbei zu leben, wenn wir Gedanken denken, die uns nicht vertraut sind, wenn wir Worte sprechen, wo wir uns im Nachhinein fragen, warum wir das gesagt haben, dann sind das Hinweise darauf, dass wir fremden Einflüssen unterliegen. Teilweise handeln wir dann wie fremdgesteuerte Roboter und tun Dinge, die wir eigentlich gar nicht tun wollten. Ziel sollte jedoch sein, sich seiner Gedanken, Worte und Taten voll bewusst zu sein. Nur so können wir ein Leben in Freiheit und Fülle führen.

Was also tun, wenn man feststellt, dass man Fremdeinflüssen unterliegt? Zuerst ist es wichtig zu verstehen, dass der Wille der entscheidende Faktor ist. Damit es zu einer Fremdbestimmung kommt, müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein: Erstens muss ein äußerer Wille Einfluss ausüben wollen und zweitens muss dies durch den eigenen Willen zugelassen werden. Nur wenn wir eine Tür für einen fremden Willen öffnen, kann es zur Fremdbestimmung kommen. Das heißt, jeder der sich als Opfer von Fremdbestimmung sieht, hat dem bewusst oder unbewusst zugestimmt. Der Fremdbestimmte ist an seiner Situation nie ganz unbeteiligt. Darin liegt auch die Lösung: Jeder Mensch hat es letztlich selbst in der Hand, sich aus Fremdbestimmung wieder zu befreien. Dazu ist es notwendig, diese Tür wieder zu schließen und unerwünschten Energien keinen Zutritt zu gewähren. Mit der Willenskraft kann man seine Aufmerksamkeit lenken. Das, worauf sie gerichtet wird, wird gestärkt. Deswegen wäre es der falsche Weg, sich ständig ängstlich zu sagen: „Ich glaube, ich werde fremdbestimmt“, denn gerade dadurch wird externen Einflüssen ein Einfallstor geöffnet. Das Beste, was man tun kann ist, seine Aufmerksamkeit von Fremdenergien abzuziehen und sie auf die eigene innere Kraftquelle zu richten. So beginnt man aus dem eigenen Inneren heraus zu leben und wird zunehmend immun für unerwünschte äußere Einflüsse.

Die geistige Welt hat im Rahmen einer medialen Beratung folgende Antwort auf die Frage „Werde ich fremdbestimmt?“ gegeben.

Transkription

Mein Lieber, dies ist ein weiterer Illusionsnebel, den du einfach nicht ernst nehmen sollst. Denn nach dem Gesetz der Resonanz ziehst du das an, womit du dich beschäftigst. Wenn du dich mit Fremdbesetzung und Fremdenergien beschäftigst, dann verbindest du dich damit und bist fremdbestimmt. Wenn du dich dahingehend orientierst, dass du dich ausschließlich mit der höchsten, geistigen Ebene verbindest, dann wirst du zu dieser lichtvollen Essenz, mit der du dich verbindest. So einfach ist es, also lass nicht die Angst dich immer wieder zu Fremdenergien führen, sondern lass dich über den Weg des Vertrauens und der Hingabe direkt ins Licht führen. Mein Lieber, es liegt an dir. Bist du willens, zu diesem reinen Kanal zu werden? Dann ist es nötig, dich von Fremdenergien zu distanzieren und dich ausschließlich, ausschließlich und vorbehaltlos mit dem höchsten Licht zu verbinden, jeden Tag. Werde zu Licht und Liebe und lass alles andere los, dann durchschreitest du auch die Sphäre der astralen Energien und Illusionen, die dich wiederum nur ablenken wollen vom wahren Licht, das in deinem Herzen strahlt und das noch mehr lodern will. Dieses Licht in dich einzulassen mithilfe von Meditation, das ist der Königsweg, das ist der Weg der Hingabe, das transformiert dich und wandelt dich zu dem, was du wirklich bist.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefällt, teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden. Sie können dazu diese Social-Media-Dienste oder E-Mail verwenden:

Siegfried Trebuch

Siegfried Trebuch gehört keiner Religion oder spirituellen Tradition an. Nach einem einschneidenden inneren Erlebnis veränderte sich sein Leben grundlegend. Er entdeckte eine Kraft in sich, die ihm dabei half, Frieden und Erfüllung zu finden. Seine Erkenntnis: Jeder Mensch trägt dieses schlummernde Potential positiver Energie in sich. Wer lernt, diese Kraftquelle zu erschließen, wird in der Lage sein, dauerhaft ein Leben in Glück und Freiheit zu führen.

Gratis GeistigeWelt-Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter informieren wir Sie über neue Beiträge. Ihre E-Mail-Adresse wird vertraulich behandelt und selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein und können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Geben Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein:
Dieser Beitrag hat 3 Kommentare
  1. Die Fremdbestimmung geht auf eine Besetzung zurück, die man selbst verursacht hat durch Süchte, andauernde negative Gedanken und unter anderem auch durch Schwarze Magie, die auch heute noch Anhänger hat. Die Fremdbestimmung wird beendet, wenn man sich von allen Süchten frei macht, keine negativen Gedanken pflegt und unter anderem erkennt, dass Schwarze Magie nur wirken kann, wenn man so etwas für möglich hält. Die negativen Geister werden sich zurückziehen, man wird dann endlich sein eigener Herr.

  2. Es klingt alles so plausibel. Aber, was mache ich mit meinem Willen, wenn seit Monaten eine Baustelle im Haus herumtobt und ich keinerlei Einfluss darauf habe, wann und mit welcher Vehemenz gehämmert und gebohrt wird und sich der Lärm in den Mittelpunkt meines Lebens schiebt?

    1. Liebe Marlis,

      erst einmal gilt es bei solchen Eingriffen von außen zu unterscheiden: Kann man etwas tun? Werden die Ruhezeiten eingehalten? Hier kann man nach geltendem Recht eingreifen und den eigenen Willen umsetzen, falls möglich.
      Wenn es Dinge gibt, auf die man keinen Einfluss hat, dann ist erst mal Akzeptanz gefragt, auch für diese Entscheidung nutzen wir unseren Willen. Darüber hinaus aber kann man sich fragen, ob sich nicht im Außen eine Botschaft versteckt für das Innen. Wenn Du weißt, dass das Haus symbolisch für den Menschen steht, dann wird jetzt daran gearbeitet. Natürlich ist das meist unangenehm, aber genauso unangenehm sind manche seelischen Entwicklungsprozesse, wenn „umgebaut“ wird. Stelle Dir die Fragen: Warum schiebt sich bei Dir der Baulärm in den Mittelpunkt Deines Lebens? Andere überhören ihn einfach. Was wird bei Dir umgebaut?
      Wenn wir nach der Sinnhaftigkeit von manchen Situationen fragen und wirklich ehrlich zuhören, was als Antwort in uns schwingt, dann können wir ALLEN Situationen Entwicklungschancen abgewinnen. Unsere geistige Führung ist sehr einfallsreich wenn es darum geht, uns etwas Wichtiges aufzuzeigen. Es wäre schade, wenn wir das, was uns so intensiv berührt, einfach abtun, weil wir versäumen, in die Tiefe zu gehen und das Entwicklungsgeschenk zu bergen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Mit einem Freund teilen