skip to Main Content
Zuversicht und Vertrauen gewinnen

Zuversicht und Vertrauen gewinnen

Das Leben verläuft in Aufs und Abs. Manchmal stehen wir auf der Sonnenseite, manchmal scheint die Welt gegen uns zu sein. Doch wir sind den Wogen des Schicksals nicht machtlos ausgeliefert. Ganz gleich, in welcher Lebenssituation wir uns gerade befinden, der Weg nach innen zu unserer unerschöpflichen Kraftquelle steht uns immer offen. Oft verzetteln wir uns darin, die äußeren Umstände so zu manipulieren, damit wir uns gut und glücklich fühlen können. Dabei vergessen wir leicht, dass wir den Blick auch einmal in die Tiefen unseres Bewusstseins richten könnten, wo wir positive Energie und Inspiration für Lösungen in Hülle und Fülle finden. Wenn wir das tun und die Früchte davon ernten, erkennen wir, dass alle äußeren Herausforderungen letztlich nur ein Ziel haben: die Freilegung unseres inneren Potentials.

Über dieses wichtige Thema sprach die geistige Führung einer Klientin im Rahmen einer medialen Beratung. Sie wollte wissen, was sie auf beruflicher, privater und spiritueller Ebene tun könne, um zufriedener und glücklicher zu sein. Eine Übungsanleitung gab es obendrein dazu.

Transkription

Mein Liebes, hier hast du die ganze Bandbreite deiner Existenz aufgezählt. Es geht darum, dir erst einmal klar darüber zu werden, dass unsere symbolischen Bilder, so sehr sie dich auch schmerzen, wenn wir es so klar und deutlich offenlegen, tatsächlich der Wahrheit entsprechen. Steh zu dem, wie du bist, was du denkst, zu deinen bisherigen Entscheidungen, aber nur um dir klar zu werden, was deine bisherige Wahrheit ist. Dein Dasein immer auf Nummer sicher zu leben, das scheint äußerlich sicher zu sein, aber es ist langweilig und fade und du kommst keinen Schritt weiter und so mein Liebes wollen wir dort ansetzen bezüglich deiner Frage, wo es am leichtesten geht. Erkenne, dass es sich hier um ein selbst geschaffenes Gefängnis handelt, dass der einzig mögliche Schritt der Schritt ist, den du tatsächlich gehst. Und welchen Schritt du wählst mein Liebes: Hier hast du die Auswahl- in das Düstere oder in das Sonnige. Diese Wahl ist eine leichte und so ist dies der zweite Punkt.

Der erste ist die Erkenntnis, dass wir hier von Wahrheit sprechen. Der zweite Punkt ist derjenige, dass es in deiner Macht liegt, dich auf das Schöne und Sonnige in deinem Leben zu konzentrieren und auch zuzulassen, dich mit dem Schönen, Friedlichen in Verbindung zu bringen, eins zu werden mit dem Schönen und Erhabenen. Da handelt es sich um aktiv gelebte Spiritualität und diese führt immer nach innen, d.h. wenn du den ersten Schritt gegangen bist, dass es hier um Wahrheit geht und du dich im zweiten Schritt entscheidest für aktiv gelebte Spiritualität, dann ist der dritte Schritt derjenige, es in die Tat umzusetzen und dazu brauchst du nicht einmal viel Mut, du brauchst nur Entschlossenheit. Und mein Liebes, dann sollte dir dies Ansporn sein, um jetzt zu sagen: „Jetzt reicht’s! Jetzt packe ich an. Ich entscheide mich in aller Entschlossenheit, jetzt endlich Spiritualität zu leben und zwar so, wie sie von Anfang an gedacht war: In meinem Innersten.“

Und dazu ist es nötig, mein Liebes, dich in die Stille zu begeben, jeden Tag zum gleichen Zeitpunkt, am besten morgens, deine Augen zu schließen, tief durch zu atmen und in sitzender Haltung dir vorzustellen, wie du dich in einer senkrechten Lichtröhre befindest, die deinen Körper umschließt, und innerhalb dieser Lichtröhre stelle dir vor und erlaube dem göttlichen Licht und göttlicher Liebe nach unten zu strömen, dich zu umhüllen und in dich ein zu fließen, weil du es zulässt.

Atme sanft, tief und verbunden und mit jedem Einatmen erlaube der Liebe und dem Licht in deinen Körper ein zu strömen, einfach so. Erlaube keine Barriere, sondern lasse dich durchfluten. Mehr ist nicht zu tun. Und diese Vorstellung, in dieser verweile für eine Viertelstunde. Und dann spüre in dich hinein, in alle Stellen deines Körpers. Scanne deinen physischen Körper durch vom Kopf bis zu den Zehenspitzen. Spüre hinein und fühle.

Wenn du diese Übung tagtäglich durchführst, wird sich so vieles verändern. Zum einen wirst du es körperlich spüren: Da ist keine Kraftlosigkeit mehr, da ist Lebendigkeit in dir. Zum anderen wirst du immer mehr angehoben energetisch, so dass du allmählich immer engeren Zugang erhältst zu uns, deiner geistigen Führung und zu deinem höheren Selbst. All dies macht göttliche Liebe und göttliches Licht in dir und durch dich und die göttlichen Geschenke, die erhältst du gleich mit: Zuversicht, Vertrauen und Glauben an dich.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefällt, teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden. Sie können dazu diese Social-Media-Dienste oder E-Mail verwenden:

Gaby Teroerde

Gaby Teroerde arbeitet seit 10 Jahren als Medium im deutschsprachigen Raum. Den Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet spirituelle Lebenshilfe.

Gratis GeistigeWelt-Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter informieren wir Sie über neue Beiträge. Ihre E-Mail-Adresse wird vertraulich behandelt und selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein und können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Geben Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Mit einem Freund teilen