skip to Main Content
Bist du bereit für die Wahrheit?

Bist du bereit für die Wahrheit?

Auf dem Weg zum höheren Selbst steht uns oft unser Ego mit seinen vielen Wünschen im Weg. Das höhere Selbst verfolgt jedoch ganz andere Ziele, nämlich die Seele in die Vollkommenheit zu führen. Der Mensch steht immer vor der Wahl, auf welche dieser beiden Stimmen er hören will. Sollte er es dem Ego recht machen und nach Reichtum, Anerkennung und Erfolg streben oder sollte er sich den Bedürfnissen seiner Seele zuwenden? Leider kann man es nicht immer beiden recht machen. Obwohl unsere geistige Führung nur das Beste für uns will, kann es trotzdem sein, dass wir nicht so gerne hören, was sie uns zu sagen hat. Das weiß sie und deswegen drängt sie uns die Wahrheit nicht auf. Wir erfahren sie nur, wenn wir wirklich bereit dafür sind.

In einer medialen Fernberatung stellte eine Klientin folgende Frage: „Wie schaffe ich es, mit meiner geistigen Führung in Dialog zu sein, so dass ich sie auch verstehe?“ Die Antwort können Sie hier hören und lesen:

Transkription

Mein Liebes, diese Sperrfäden (Blockaden) aufzulösen, nach und nach, bedeutet auch, dass du in deine Ganzheit gelangst. Das bedeutet wiederum, dass du ganzheitlicher zulassen kannst, ganzheitlicher fühlen und annehmen kannst. Und geistige Führung ist ja nicht darauf beschränkt, dir nur positives und angenehmes zu übermitteln. Wir freuen uns, wenn wir dir die ganze Bandbreite, die Wahrheit schlechthin, übermitteln können und dazu braucht es, dass du ganzheitlich offen bist für das, was übermittelt wird, egal, worum es geht. Siehst du, es ist als ob du ein wenig mit Scheuklappen dich auf uns gerichtet hast, aber notgedrungen manches lieber ausgeblendet hast, weil es zu schmerzhaft war. Und wir stimmen dem zu, es war richtig und gut so bisher, aber jetzt bist du stark genug und weit entwickelt genug spirituell, um auch zuzulassen, dass es da noch Flecken auf deiner weißen Weste gibt, metaphorisch gesprochen, und diese Flecken so wichtig sind für dich, weil du nur an ihnen wachsen kannst. Mein Liebes, Kommunikation mit geistiger Führung bedeutet, uns näher zu kommen, in der Eigenschwingung sich zu erheben. Es ist, als ob du tatsächlich wie in einem Lichtaufzug nach oben fährst in Richtung der göttlichen Quelle, in Richtung deines höheren Selbstes. Und wenn du deinem höheren Selbst immer näher kommst, bist du in der Lage, deutlicher wahrzunehmen, was du dir als Antworten auf deine Fragen erbittest. Du bist auch in der Lage, mit dem Herzen zu sehen und wahrzunehmen. Und du bist in der Lage, offener die ganze Bandbreite der Wahrheit, wie sie sich dann dort zeigt auf dieser erhobenen Ebene, anzunehmen.

All dies sind Mechanismen, die dich geschützt haben, denn mit eingeschränktem Blickwinkel auf relativ niedrig schwingender Egoebene wärest du nicht in der Lage gewesen, bestimmte Antworten zu akzeptieren. Aber jetzt, wo du so gereift bist, mein Liebes, kann es dir zugemutet werden, die Wahrheit zu hören. All dies bedeutet Reifung, all dies bedeutet Ganzwerdung. Und so beginne mit deinen Aspekten, die du integrierst und wachse allmählich heran in deine innere Größe, in deine erhöhte Schwingung, die du unterstützen und forcieren kannst, indem du dich vorbehaltlos göttlichem Licht und glücklicher Liebe hingibst und auch Geduld mit hineinbringst, denn es eilt nichts. Es ist sogar schädlich, wenn du dich hier drängst, denn du hast Liebe und Zartheit verdient und keine Überforderung. Wir haben alle Zeit der Welt und auch du. Viel wichtiger ist es, liebevoll und achtsam mit dir umzugehen, um auch deine Wunden heilen zu lassen. So wie du dies auch bei einer körperlichen Verletzung ganz selbstverständlich zulassen würdest, dass du Wochen der Heilung benötigst, um wieder gesund zu sein, so sei hier achtsam und sorgfältig mit dir und deinen Themen. Behandle eines nach dem anderen, aber das nächste immer erst wieder, wenn du spürst: Ja, jetzt bin ich bereit, jetzt habe ich Kraft und Zeit und Muße und jetzt gönne ich mir die Auflösung des nächsten Sperrfadens.

Mein Liebes, deshalb das spirituelle Tagebuch, denn es werden dir ganz unerwartet, mitten während des Tages auch Ideen eingeflößt und diese gilt es festzuhalten. Denn mein Liebes, auch das betrifft unsere Kommunikation mit dir und um diese auszubauen ist es so, dass, wenn wir dir, metaphorisch gesprochen, einen Ball zuspielen, uns auch wünschen würden, dass du diesen Ball auffängst, ihn ernst nimmst, diesen Gedanken wichtig nimmst, ihn wertschätzst und notierst. Egal, worum es geht, egal ob es sich seltsam oder unwichtig anfühlt, dadurch lernst du auf deine zarte innere Stimme zu lauschen und ihr mehr Gewicht zu geben, denn dann können wir dir wichtigere Botschaften übermitteln und können auch darauf vertrauen, dass du diese lauter werdende, leise Stimme auch wahrnimmst. Verstehe nichts Falsches darunter, es wird nicht eine solche Kommunikation sein, wie du sie jetzt hörst. Es werden Impulse und Eingebungen sein, die du aber dennoch ernst nehmen sollst, selbst wenn du dich irrst und du etwas notierst, was sich hinterher als Unwahrheit darstellt, ist dies der einzig gangbare Weg. Denn zwischen unseren Seinsebenen befindet sich die Ebene der Illusion, die sehr oft auch vom Ego betreten werden kann, das dann nur etwas Spezielles hören will, am besten etwas Positives und Spezielles, am besten etwas, das der eigenen Wunscherfüllung entspricht. Du aber mein Liebes sollst dich erheben jenseits dieser Illusionsebene und dann immer deutlicher die Wahrheit empfangen können, weil die Entfernung, metaphorisch gesprochen, zwischen uns und dir eine kürzere wird, weil du gelernt hast durch Meditation, dich immer näher an uns heran zu bewegen, ohne Erwartungen, einfach, weil du Sehnsucht nach uns hast.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefällt, teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden. Sie können dazu diese Social-Media-Dienste oder E-Mail verwenden:

Gaby Teroerde

Gaby Teroerde arbeitet seit 10 Jahren als Medium im deutschsprachigen Raum. Den Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet spirituelle Lebenshilfe.

Gratis GeistigeWelt-Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter informieren wir Sie über neue Beiträge. Ihre E-Mail-Adresse wird vertraulich behandelt und selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein und können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Geben Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein:
Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Mit einem Freund teilen