skip to Main Content
So geht es leichter

So geht es leichter

Manche von uns haben sich für dieses Leben mehr vorgenommen, als machbar erscheint. Gerade ehrgeizige Seelen stehen dann vor der Herausforderung, wie sie alle Fronten zugleich bewältigen sollen. Wenn der Alltag mit seinen vielen Aufgaben unüberwindlich erscheint kann es leicht dazu führen, dass nicht nur der Körper ans Ende seiner Kräfte gelangt, sondern auch eine seelische Erschöpfung einsetzt.  Dann ist jede noch so kleine Anstrengung zu viel und das Leben verliert an Freude und Leichtigkeit. Diesem kräfteraubenden Zustand ist man nicht hilflos ausgeliefert, sagt uns die geistige Welt. Wir sind mit allem ausgestattet, was nötig ist, um mit unseren individuellen Anforderungen, die das Leben stellt, gut umgehen zu können.

Fundamental wichtig und hilfreich ist hierbei der Faktor Zeit. Ohne dieses künstliche Konstrukt wären wir nicht in der Lage, uns mit der nötigen Achtsamkeit auf die einzelnen Lebensphasen und deren Themen einzulassen. Wer nur der Vergangenheit nachhängt oder sorgenvoll auf die Zukunft blickt, vergeudet das Geschenk des gegenwärtigen Augenblicks und übersieht, dass nur hier das Leben geschieht.

Carpe diem – Pflücke den Tag
Horaz

Einer Klientin wird im nachfolgenden Channeling erläutert, wie sie ihr Lebensziel, hier symbolisch „die Seelenburg“ genannt, auf machbare Weise erreichen kann.

Bitte beachten Sie, dass in dieser medialen Beratung ein individueller Einzelfall beschrieben wird.

Transkription

Mein Liebes, der hohe Felsen mit seiner steilen Treppenanlage, das ist der Weg, es ist nicht zu ändern. Dieses Leben hast du gewählt und natürlich ist so eine steile Stufenanlage etwas, was Kraft braucht und auch erschöpft. Aber es geht ganz nach oben.

Und so sieh jeden Tag wie eine Stufe, die gegangen werden will. Flache Stufen und hohe Stufen, aber ein jeder Tag, den du bewältigst, wo du dir des Nachts vor dem Bettgehen sagen kannst, ja ich glaube, ich habe diesen Tag gut bewältigt oder wo du dir sagst, na, heute war es wieder nicht so gut, aber morgen ist ein neuer Tag, eine neue Stufe wartet auf mich, ich bin gespannt, welche Stufe das sein wird. Mein Liebes, darum geht es. Es ist also deine Lebensaufgabe keine unüberwindliche, wie es wäre, wenn wir dir sagen: Mache einen großen Sprung hinauf auf deinen Burgberg, zu deinem Seelenschloss. Das ist unmöglich.

Aber es wird möglich gemacht, deine Seelenburg zu erreichen, indem du nur immer eine Stufe gehst. Diese Stufen sind symbolisch zu sehen und bedeuten im Alltag Herausforderungen, vor denen du vielleicht bisher zurückgeschreckt bist oder die du einfach schlichtweg abgelehnt hast, so wie du dein Leben abgelehnt hast, dich dagegen gestemmt hast und es nicht einmal wusstest. Jetzt weißt du es besser, mein Liebes und so sei sehr achtsam jeden Tag und befasse dich nur mit den Dingen, die dieser Tag mit sich bringt. Schiele nicht auf die Zukunft voller Sorgen, die dein Verstand dir produziert, die wahrscheinlich gar nicht eintreffen müssen. Bleibe im Moment. Bleibe bei diesem Tag und sage ja zu diesem Tag. Das ist der Sinn in deinem Leben, dass alles so wunderbar portioniert ist in Tage, die gut zu bewältigen sind, mein Liebes. Und dann hast du am Ende deines physischen Lebens, ohne dass es so ein riesiger Sprung war, diese Treppe gemeistert. Freue dich darauf!

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefällt, teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden. Sie können dazu diese Social-Media-Dienste oder E-Mail verwenden:

Gaby Teroerde

Gaby Teroerde arbeitet seit 10 Jahren als Medium im deutschsprachigen Raum. Den Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet spirituelle Lebenshilfe.

Gratis GeistigeWelt-Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter erhalten Sie regelmäßig Informationen, die Ihren Horizont erweitern und Tipps, wie Sie Ihr Leben erfolgreicher und glücklicher gestalten können. Ihre E-Mail-Adresse wird vertraulich behandelt und selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein und können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Geben Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein:
Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Mit einem Freund teilen