Überspringen zu Hauptinhalt
Das Allerheiligste Buch
Das allerheiligste Buch

Wer auf dem spirituellen Weg vorankommen will, braucht Wissen. Nun gibt es an spirituellem Wissen heutzutage keinen Mangel mehr. Das Internet ist voll davon, es gibt Berge von Büchern und ein breites Angebot von Seminaren, Vorträgen und Retreats. Die Qualität der angebotenen Informationen ist jedoch sehr heterogen. Vieles davon ist bedenklich, manches davon sogar kontraproduktiv. Aus unserer spirituellen Arbeit mit Menschen wissen wir, dass sich viele auf den Irrwegen der Esoterik verlaufen. Die gute Nachricht ist, dass in jedem Herz die Wahrheit seit Ewigkeiten eingeschrieben steht.

Wie man in diesem allerheiligsten Buch lesen kann, erläutert die geistige Führung eines Klienten im Rahmen einer medialen Beratung.

Slide Was ist meine Lebensaufgabe? Slide Wer bin ich? Was soll ich hier? Wohin führt mein Weg?

Transkription

Mein Lieber, das ist die spannende Reise in deine Seele. Diese symbolische Bildergeschichte, in der ein Teil von dir gar nicht genug bekommen kann von der faszinierenden spirituellen Welt, wie du sie entdecken kannst in Büchern und auf anderem Wege, ist nur ein Teil dieser Seite. Sehr viel hast du dadurch gelernt. Aber wir sagen dir: In dieser inneren Zittrigkeit liegt eine Ängstlichkeit und ein Hunger nach mehr, der dich nicht wirklich weiter bringt. Die Heilung für diese Zittrigkeit und Ängstlichkeit liegt darin, dich voller Vertrauen ganz zu öffnen für die höchste Ebene, es einmal auszuhalten, nichts zu lesen, keine Seminare oder anderweitigen spirituellen Input zuzulassen, sondern es auszuhalten, dass es da nur dich gibt und die höchste Quelle. Nur dich, die Gedankenstille und die völlige Hingabe und das völlige Vertrauen in die höchste Ebene.

Wir legen dir ans Herz, lasse alles andere einmal sein. Begib dich in deine Meditationshaltung und sei einfach einmal nur angebunden, nur offen und empfangsbereit, mehr braucht es nicht. Keine spirituellen Vorbilder, keine Heiligen, keine Zwischenstationen. Erlaube dir, aus der höchsten Quelle durchlichtet und geliebt zu werden, nicht mehr und nicht weniger. Und du- liebe zurück. Dann bist du hautnah direkt mit der Quelle verbunden und erlaubst der reinen Essenz, in dir das Licht anzufachen. Und mein Lieber, dies ist ganz dein eigener Weg.

Lasse nicht mehr zu, dass du dich auf andere ausrichtest, auf andere Lehren, auf weise Menschen, auf weise Bücher. So gut sie sein mögen, bist du jetzt an dem Punkt, wo du erlauben darfst, dass dein spiritueller Weg vor dir noch niemals beschritten wurde. Es ist ein ganz individueller, intimer Weg der Verbundenheit mit der Quelle. Damit dies geschehen kann, räume alles aus dem Weg und interpretiere es so, als ob dir das allerheiligste Buch vorgelegt wird und du kannst es öffnen auf der richtigen Seite und du kannst es lesen vom Anfang bis zum Ende.

Die faszinierenden Bilder sind Symbolik für Erkenntnisse, für etwas, was dir bewusst wird, was du dann in Gedanken und Gefühle und Worte kleiden kannst, ähnlich wie ein Bild das Symbol darstellt für etwas, das kaum in Worte zu fassen ist. Mein Lieber, dieses symbolische heilige Buch öffnest du, wenn du nur mehr die Stille und die höchste Quelle in dir wirken lässt.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefällt, teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden. Sie können dazu diese Social-Media-Dienste oder E-Mail verwenden:

Gaby Teroerde

Gaby Teroerde arbeitet seit 2007 als Medium im deutschsprachigen Raum. Den Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet spirituelle Lebenshilfe.

Das könnte Sie auch interessieren
Dieser Beitrag hat 8 Kommentare
    1. Mein Herz und meine Seele gehen vollkommen in Resonanz mit diesem Channeling.
      Das Schöne ist, dass es Freiheit schenkt, das eigene Vertrauen stärkend Frieden und Freude bringt…

  1. Ein Beitrag, der mir so recht aus dem Herzen spricht. Jahrzehnte lang habe ich gelesen und gelernt, bis mir eines Tages klar wurde, dass alle Bücher, Seminare und Ausbildungen mir kaum halfen, mich selbst zu erfahren und zu erkennen. Heute verzichte ich auf fast jeden äußeren spirituellen Einfluss und verbinde mich nur noch mit dem Höheren.
    Eure Seite, die ich jeden Morgen öffne, hat mir schon oft dabei geholfen, zu erkennen. Danke!

  2. Man soll sich nicht nach Autoritäten und fremden Offenbarungen richten, das ist richtig, aber ohne eigene Aktivität (Bewusstseinsentwicklung) kommt man nicht in die spirituelle Welt, das hatte schon Goethe erkannt: „Wer immer strebend sich bemüht, den können wir (die Geistige Welt) erlösen“ (Ende Faust 2. Teil). Heute heißt es: Die Bewusstseinsentwicklung ist der Weg, die Wahrheit und das Leben, nur sie führt durch die spirituelle Entwicklung in die Geistige Welt.

  3. Genau diese Ermahnung brauchte ich jetzt! Und vielen ergeht es genauso: wir wissen dass alles was wir suchen in uns steckt…und doch vertrauen wir noch zu oft Lehren die von aussen kommen. Vielen Dank fur diesen sanften Schubs.

  4. Danke liebe Gaby Teroerde, ich freue mich immer wieder auf deine Übermittlung und Weitergabe der Botschaften der geistigen Welt Danke 😇💖…. Ich schließe mich dem Kommentar von Monika Eckardt an 👍
    Lichtvolle Liebe Grüße aus Frankreich

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen
Mit einem Freund teilen