skip to Main Content
Geistig gesund bleiben in einer verrückten Welt

Geistig gesund bleiben in einer verrückten Welt

Wir leben in einer Zeit globaler Veränderungen. Die Demokratien werden unterhöhlt, die Menschen fühlen sich nicht mehr von den Politikern vertreten, das Vertrauen in die Institutionen schwindet. Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum es gleichzeitig in allen Ecken der Welt brodelt und sich die Krisen nicht nur auf einzelne Länder beschränken, wie es früher war? Es muss eine gemeinsame Ursache geben, welche die ganze Welt gleichermaßen betrifft. Ich sehe diese Ursache in der systematischen Ungerechtigkeit des Finanzsystems. Es ist ein grenzüberspannendes Netz, das überall nach dem gleichen Prinzip funktioniert: Es entzieht das Geld der breiten Masse und konzentriert es in den Händen einiger Weniger, die ohnehin schon reich waren und jetzt noch reicher sind als jemals zuvor. Dieser Prozess ist schon seit Jahrzehnten im Gang. Er vollzog sich fast unbemerkt, schleichend, doch jetzt sind die negativen Auswirkungen nicht mehr zu übersehen. Davon ist auch die Mittelschicht, das tragende Fundament einer jeden Gesellschaft, betroffen. Wenn sie in ihrer Existenz bedroht ist, dann beginnt das gesamte Staatsgebäude zu wanken. Angst und Verunsicherung in weiten Teilen der Bevölkerung machen sich breit, nicht nur in Europa sondern weltweit. Ich möchte hier nicht im Detail auf die Funktionsweise des Finanzsystems eingehen. Wenn Sie einen Eindruck davon gewinnen wollen, was hier eigentlich vorgeht, kann ich Ihnen den Film „Gib mir die Welt plus 5 Prozent“ empfehlen.

Als Politologe und Soziologe hätte ich noch viel zu dieser Thematik zu sagen, aber ich sehe meine Aufgabe vielmehr darin, die spirituelle Seite des großen Wandels zu betrachten. Das Rad der Geschichte lässt sich kaum beeinflussen, nicht einmal von den scheinbar Mächtigen dieser Welt, aber in unserem persönlichen Bereich können wir sehr viel bewirken. Mit unserem Denken, Fühlen und Handeln gestalten wir unsere individuelle Realität weitgehend selbst. Deswegen möchte ich hier ein paar Strategien vorstellen, wie man sich das Leben in dieser schwierigen Zeit ein Stückchen leichter machen kann.

Wie sollte man mit dem steigenden seelischen Druck umgehen, dem wir uns auf Grund der gesellschaftlichen Veränderungen mehr und mehr ausgesetzt sehen? Dazu müssen wir uns klar werden, wie wir funktionieren. Der Mensch ist ein energetisches System, das Eindrücke von außen aufnimmt und intern auf Verstandesebene verarbeitet. Die dabei entstehenden Gedanken erzeugen Gefühle und diese Gefühle bestimmen, ob es uns gut geht oder nicht. Momentan erleben wir eine Zeit, in der es um uns herum immer düsterer zu werden scheint. Der negative Input von außen erzeugt negative Gedanken, die wiederum negative Gefühle, wie Wut und Angst, auslösen. Wollen wir vermeiden, dass diese Emotionen uns völlig in Beschlag nehmen, so müssen wir aktiv werden.

Endlich glücklich!

Endlich glücklich!
Wegweiser in ein erfülltes Leben

Es gibt zwei Ansatzpunkte mit den steigenden seelischen Herausforderungen umzugehen: Erstens, die Belastung zu reduzieren und zweitens, die Belastbarkeit zu steigern. Am hilfreichsten ist es, auf beiden Ebenen gleichzeitig zu agieren.

Wie können wir die seelische Belastung reduzieren? Wie gesagt, entsteht die Belastung durch die Information, die von außen aufgenommen wird. Negative Information löst negative Gedanken aus und diese wiederum generieren negative Gefühle. Die Masse an negativer Information, die über die Medien, insbesondere übers Fernsehen verbreitet wird, ist immens. Täglich wird über neue Bombenanschläge, Attentate und Kriegstreiberei berichtet. Natürlich ist es wichtig, Bescheid zu wissen, was in der Welt geschieht, aber ist es wirklich notwendig, über jede Bombe informiert zu sein, die irgendwo explodiert?

Stellen Sie sich die Frage: Wieviel Information ist für mich gut und worauf kann ich verzichten? Muss ich mich herunterziehen lassen von den immer wieder selben Kriegsbildern, manipulierenden Aussagen von Politikern und „Experten“? Wählen Sie die Information sorgfältig aus, die Sie in sich aufnehmen und unterschätzen Sie nicht die Auswirkungen auf Ihr Seelenleben.

Über den bewussten Umgang mit Information können Sie die seelische Belastung reduzieren. Schließlich liegt es ganz an Ihnen, womit Sie sich beschäftigen. Vergessen Sie nie:

Was Sie denken bestimmt Ihre Realität!

Im Buddhismus heißt es:

Was du heute denkst, wirst du morgen sein.

Allzu häufig passiert es, dass wir uns berieseln lassen. Wir entspannen uns sozusagen vor dem Fernseher. Paradoxer weise ist der Geist am aufnahmefähigsten, wenn er sich entspannt. Sie nehmen alles, was Ihnen in diesem Zustand geliefert wird, unmittelbar in Ihr Unterbewusstsein auf, wo es früher oder später seine Wirkung entfaltet. Ich persönlich gehe relativ asketisch mit Massenmedien um und selektiere Information sehr genau. Ich weiß über das Weltgeschehen Bescheid, lasse mich aber seelisch dadurch nicht aus der Mitte bringen. Ein positiver Nebeneffekt davon ist, dass ich mehr Zeit habe, welche ich gern in der Natur verbringe. Eine optimale Umgebung, um positive Energie zu tanken und den Kopf frei zu bekommen von dem Wahnsinn, der in der Welt geschieht.

Ein weiterer Lebensbereich, der sich besonders stark auf unser seelisches Wohlergehen auswirkt, sind unsere sozialen Beziehungen. Jeder Mensch ist Träger von geistiger Energie. Diese kann negativ, positiv oder eher neutral sein. Treten zwei Menschen in Kontakt, so setzt unweigerlich ein Energieaustausch ein. Beobachten Sie sich, wie Sie sich fühlen, nachdem Sie mit einem bestimmten Menschen Kontakt hatten, dann wissen Sie genau, welche Art von Energiefluss statt gefunden hat. Fühlen Sie sich erbaut oder ausgelaugt? Ich sage es immer wieder:

Die erste Verantwortung gilt Ihnen selbst. Sie sind der wichtigste Mensch in ihrem Leben.

Wenn es Ihnen nicht gut geht, dann tun Sie den Menschen um sich herum auch nicht gut. Deswegen ist es weise, Ihre zwischenmenschlichen Beziehungen bewusst zu gestalten.

Es ist Ihr gutes Recht, den Kontakt mit Menschen zu intensivieren, die Ihnen gut tun, genau so, wie es Ihr Recht ist, auf Distanz zu gehen, wenn Ihnen jemand nicht gut tut. In der bewussten Gestaltung Ihrer sozialen Beziehungen liegt ein großes Potential zur seelischen Entlastung und gleichzeitig Stärkung. Schwierige Zeiten lassen sich viel leichter durchstehen, wenn man gute Menschen um sich herum hat.

Natürlich kann man sich nicht alle Menschen aussuchen. Gerade in Beziehungen mit nahe stehenden Personen aus Familie und Verwandtschaft liegen immer wieder große Herausforderungen. Aus Sicht der geistigen Welt suchen wir uns die Seelen aus, die dann als Eltern, Geschwister, Partner oder eigene Kinder auf der Bühne des Lebens auftreten. Dabei machen wir es uns nicht leicht, denn wir wollen ja etwas dazulernen. In der Meisterung dieser engen Beziehungen liegt unser größtes Entwicklungspotential. Dabei geht es nicht unbedingt darum, perfekte Harmonie und tiefste Zuneigung zu erreichen. Dazu sind die Seelen häufig zu verschieden. Sie können sich nur bis zu einem gewissen Grad nahe kommen. Aber was immer im Bereich des Möglichen liegt, ist zumindest ein friedliches Auskommen und gegenseitige Akzeptanz. Auch wenn es nicht gelingt, den anderen in seiner Eigenart gänzlich zu verstehen, so kann man ihn immerhin so annehmen, wie er ist.

Wenn wir im engeren Umfeld Frieden schaffen, leisten wir damit auch einen Beitrag zum Frieden in der Welt. Je mehr Menschen das tun, desto mehr Frieden wird es geben. Der Schlüssel dazu liegt im achtsamen Umgang mit dem eigenen Geist. Dort fängt alles an. Lassen Sie es nicht zu, dass Sie aus ihrer Mitte gerissen werden. Hüten Sie ihren inneren Frieden wie den heiligen Gral. Wenn er gestört wird, setzen Sie alles daran, um wieder Ausgeglichenheit und eine positive innere Haltung zu erlangen. Alles andere lässt sich dann leichter bewältigen. Darin liegt das ganze Geheimnis.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefällt, teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden. Sie können dazu diese Social-Media-Dienste oder E-Mail verwenden:

Siegfried Trebuch

Siegfried Trebuch gehört keiner Religion oder spirituellen Tradition an. Nach einem einschneidenden inneren Erlebnis veränderte sich sein Leben grundlegend. Er entdeckte eine Kraft in sich, die ihm dabei half, Frieden und Erfüllung zu finden. Seine Erkenntnis: Jeder Mensch trägt dieses schlummernde Potential positiver Energie in sich. Wer lernt, diese Kraftquelle zu erschließen, wird in der Lage sein, dauerhaft ein Leben in Glück und Freiheit zu führen.

Gratis GeistigeWelt-Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter informieren wir Sie über neue Beiträge. Ihre E-Mail-Adresse wird vertraulich behandelt und selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein und können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Geben Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein:
Dieser Beitrag hat 7 Kommentare
  1. Ihr Newsletter gefällt meiner Frau und mir sehr gut. Auch wir „funken“ auf dieser Ebene. Dazu verweisen wir auf unseren Internet-Auftritt. Ausgangspunkt dazu ist die Seite http://www.die-starcks.de Die dort angebrachten Links führen weiter.
    Vielleicht interessiert Sie besonders unter „Ratgeber“ unser Buch „WERDE, DER DU BIST!“ und unsere Youtube – Videos.
    Von Ihnen zu hören, würde uns freuen.
    Inge & Siegfried Starck

  2. Vielen Dank für diesen heutigen Newsletter! Er enthält genau das, was ich derzeit dringend brauche, um die permanente Angst vor einem Krieg u.a. abzustellen. Es ist in der Tat so, wie Ihr es schildert: Die gewaltigen finanziellen Belastungen im Mittelstand, dem kein Politiker hilft. Wir sind Kühe, die gemolken werden, solange sie Milch geben…
    Licht und Liebe
    Maria

  3. Lieber Siegfried
    Vielen herzlichen DANK für diesen wertvollen Beitrag! :)
    Für mich eine Bestätigung, die ich sehr schätze!!

    Auch einen grossen Dank für die täglichen Botschaften
    von Dir und Gaby!! :)
    Ist für mich immer ein froher Einstieg in den Tag!!!

    Namaste Laisa

  4. Hallo ihr Lieben, ich habe eben erst gelesen und möchte mich für die einfühlsamen Zeilen bedanken. Werden wir dadurch bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Gerade braucht eine liebe Freundin Hilfe und so bestätigt sich wieder die Kraft der positiven Gedanken gemeinsam zum Einsatz zu bringen.
    Danke, danke, danke

  5. Danke für diesen wahrlich beruhigenden Beitrag!
    So etwas tut den Menschen gut und sie sehen wieder Licht am Ende des Tunnels, im Gegensatz zu den Schreckensnachrichten überall.
    Liebe Grüße

  6. Danke Siegfried
    Ich praktiziere diesen „Medienentzug“ schon seit einiger Zeit und es wirkt sich merklich auf mein Denken aus, vorallem weil ich jemand bin, die sich oft vom Aussen beeinflussen lässt. Ständig versuche ich, mir bewusst zu sein, was welchen Einfluss auf mich hat und dass ich die Auswirkungen aktiv beeinflussen kann. Niemand ist machtlos. Und jede/r von uns hat die Verantwortung, sich nicht wie ein Spielball herumschubsen zu lassen, sondern ihre/seine Kraft für das Wohlergehen von sich selbst, seiner Mitmenschen und unserer Umwelt einzusetzen. Das ist oft nicht leicht und bequem…doch sehr bereichernd und sinnvoll.

    Ich wünsche mir, dass noch viel mehr Menschen endlich erwachen. Gemeinsam können wir viel bewirken.
    Danke Euch von GeistigeWelt.TV dass Ihr uns dabei helft.

  7. moin moin aus Norddeutschland
    Danke für diese News. Auch meine Frau und ich können diese Lebens- und Sichtweise der aktuellen Weltenlage nur bestätigen.
    Achtsamkeit mit dem Wort, Achtsamkeit mit dem Gegenüber, ob Mensch oder Tier oder Pflanze. Je mehr wir sind und werden, desto mehr wächst die Selbstermächtigung von uns Menschen und unseren Seelen.
    Reichen wir uns die Hände und öffnen wir unsere Herzen mit einem friedvollen Lächeln. Wir leben in einer Wendezeit !

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Mit einem Freund teilen