skip to Main Content
Erzengel Gabriel über weibliche Sexualität

Die Bedeutung von Sexualität in der Spiritualität wird häufig missverstanden. In unserer seit vielen Jahrhunderten kirchlich geprägten Kultur, die sogar so weit ging, die Unterdrückung des Sexualtriebes zum spirituellen Ideal zu erheben, wird Sexualität häufig als etwas Sündhaftes, Unreines gesehen, gerade wenn es um die weibliche Sexualität geht. Nichts liegt weiter von der Wahrheit entfernt als das. Sexualität ist eine spirituelle Energie, die gelebt werden will. So wie Mann und Frau im Außen voneinander angezogen werden und die Vereinigung ersehnen so streben auch die beiden göttlichen Pole des Männlichen und des Weiblichen in uns aufeinander zu und sehnen sich nach Verschmelzung. Wird diese Würdigung des inneren weiblichen und männlichen Aspekts und deren Verschmelzung durch alte irrige Glaubenssätze blockiert, so kann die Seele in ihrer Entwicklung nicht voran schreiten.

In einem unserer Seminare sprach Erzengel Gabriel solche hinderlichen Glaubenssätze einer Teilnehmerin ganz klar an. Da diese Botschaft viele Menschen betrifft, haben wir uns entschlossen, einen eigenen Beitrag dazu zu veröffentlichen.

Die Botschaft von Erzengel Gabriel können Sie hier hören:

Endlich glücklich!
Wegweiser in ein erfülltes Leben

TRANSKRIPTION

Mein Liebes! Da ist noch ein Anklang in dir, dass du Männern leicht zutraust, wie wilde Tiere zu sein,  anzugreifen, wenn sie etwas interessant finden, das sie haben wollen, es förmlich aufzufressen. Vor dieser animalischen Triebkraft des Männlichen hast du ein wenig Angst. Warum das so ist, erklärt sich wieder, wenn ich dir sage, dass auch du Mann warst. Immer wieder hast du deine Körper gewechselt und auch dein Geschlecht und so sind es deine eigenen animalischen Triebkräfte, die du hier nach außen projizierst und mit den Männern im allgemeinen tief unbewusst verbindest. Als ob das Weibliche eher madonnenhaft wäre, rein und wunderbar und die Männer eher die Bösen, die Verführer, die Angreifer, die mit ihrer Wildheit sich das nehmen, was sie wollen.

Diese Polarität ist noch nicht ganz aufgelöst und so erkenne, dass dieses Ungleichgewicht in dir liegt, dass deine animalischen Triebkräfte Geschenke Gottes sind, dass du deine Sexualität lieben darfst, dass du deine Wildheit lieben darfst, dass ein Mädchen nicht immer brav sein muss. All dies sind Glaubenssätze, die noch nachwirken und so befreie dich auch und werde wild und erkenne die Wildheit in dir als ein großes Potenzial. Denn dieser innere Mann in dir mit seiner wilden Triebkraft ist wie ein Motor und der tut deiner inneren Frau gut, die so passiv, lässig dahinschmelzend sich vergessen könnte. Aber der Mann lässt sie nicht in Frieden und treibt sie voran und das bringt dich als Persönlichkeit weiter. Vervollkommne dich, balanciere dich aus! Das sind wunderbare Gegebenheiten für dich als Mensch und als Seele.

Zum Thema Sexualität und Spiritualität gibt es auch ein ausführliches Channeling, das Sie hier herunterladen können:

Gaby Teroerde

Gaby Teroerde arbeitet seit 10 Jahren als Medium im deutschsprachigen Raum. Den Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet spirituelle Lebenshilfe.

Das könnte Sie auch interessieren
Dieser Beitrag hat 5 Kommentare
  1. Lieber Erzengel Gabriel,

    danke, dass DU es bist, der es ausspricht: „dass ein Mädchen nicht immer brav sein muss“ .
    Dann ist also an dem menschlichen Witz was dran, der da lautet:
    „Brave Mädchen kommen in dem Himmel, böse kommen überall hin.“
    Fördert lt. Deiner Aussage auch unsere Entwicklung ;-)

    Danke auch Gaby und Siegfried,
    dass Ihr solch wertvollen Aussagen der geistigen Welt zur Verfügung stellt.

      1. Lieber Thomas,

        ich tu mein Bestes ;) (laut lach)
        Danke für die Wertschätzung.

        Dir alles Liebe und ein Leben in Leidenschaft (zu allen Dingen!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Mit einem Freund teilen