skip to Main Content
Der Mentalkörper in der Meditation

Der Mentalkörper in der Meditation

Liebe Maria, was passiert mit dem Mentalkörper während der Meditation?

Es werden alle energetischen Körper sehr hell durchleuchtet. Sie dehnen sich aus, sie werden energetisiert, jeder auf seine Art.

Der Mentalkörper erhält eine wunderschön goldene Färbung und es ist so, dass er durch hoch schwingende Lichtenergien auch gereinigt wird. Denn dort hält sich auch vieles, was ihr so in der Zwischenzeit an Glaubensmustern und Gedanken euch eingeprägt habt. Sie werden ein wenig höher schwingend gestaltet. Es fällt euch dann selbst auf mit der Zeit, bei regelmäßiger Meditation, dass euch manche Gedanken gar nicht gut tun. Das Energiefeld von euch, euer körperliches Empfinden fühlt sich anders an, wenn ihr Worte denkt, die euch nicht gut tun.

Genauso schnell könnt ihr euch anders gestalten mit Hilfe des Mentalkörpers, wenn ihr lichtvolle Dinge denkt und eure Aufmerksamkeit und Energie dort hinein schickt.

Gaby Teroerde

Gaby Teroerde arbeitet seit 10 Jahren als Medium im deutschsprachigen Raum. Den Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet spirituelle Lebenshilfe.

Gratis GeistigeWelt-Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter informieren wir Sie über neue Beiträge. Ihre E-Mail-Adresse wird vertraulich behandelt und selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein und können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Geben Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein:
Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Liebe Gaby,
    der Mentalkörper ist somit ein Einergiefeld, wie ALLES.
    Und nun mein Ätherkörper… Ich habe gehört, dass, wenn man krank ist, den Ätherkörper miteinbeziehen muss, weil dort die eigentliche Heilung stattfindet um auch im physischen Körper gesund zu werden. Wenn das so ist, wie kann ich dann mit meinem Ätherkörper zusammen arbeiten um Krankheiten aufzulösen?
    Lichtvolle Grüße
    Roswitha

    1. Der Ätherkörper ist unsere Blaupause für den physischen Körper. Die Chakren sind Eintrittspforten für Energie, die den Ätherkörper speist. Wir können also durch Chakrenarbeit und Chakrenreinigung uns mit Energie auftanken. Zur Chakrenreinigung habe ich in meinen Gruppen vor allem mit der „Amethysthöhlen-Meditation“ http://www.bewusstseinsentwicklung.com/Meditation/Vereinigtes-Chakra-Amethysthoehle::1.html
      gearbeitet, die von St.Germain inspiriert wurde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Mit einem Freund teilen